Tübinger Mischung

3,50 €
enthält 7% MWSt, zzgl. Versandkosten
Menge: 60 g (5,83 € / 100 g)
Stück:
+
-



Lieferzeit: ca. 3 Tage
Tübinger Mischung

Beschreibung

Unsere Hommage ans Städtle...
Wer schon einmal in Tübingen war oder in Tübingen je lebte, der weiß, wie vielfältig und international der geographische Mittelpunkt Baden-Württembergs ist. Man fühlt sich in einem kleinen Puppenstüble, irreal und eingebettet in die Insel der Glückseligkeit, zugleich schnuppert man, bedingt unter anderem durch die Uni und die vielen Menschen, welche von Nah und Fern anreisen, die Luft der großen, weiten Welt.
Ob es uns gelungen ist, all dies in der Tübinger Mischung vereinen zu können? Wir denken ja, denn die Gewürzmischung hat, wie die Menschen hier, ihren eigenen Kopf, ist aber trotzdem anpassungsfähig. Überzeugen Sie sich selber und probieren Sie unser kleines Wunderwerk.

Eigenschaften: mild-erfrischend würzig

Verwendung: für Gemüse, Pasta, Eintopf, Fleisch, Kartoffeln, zum Dippen

Zutaten

Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Chili, Steinsalz, Petersilie, Karotte, Ingwer, Gelbwurzel, Pastinaken, Liebstöckel, Lauch, Äpfel, Sonnenblumenöl, Maismehl, Wurzelpetersilie, Kerbel

Rezepte

Dattel-Dip
Zutaten: Anleitung:
- 150gr. Datteln
- 1 Knoblauchzehe
- 250gr. Creme fraiche
- 200gr. Frischkäse
- 1 TL Milch
- 1/2 TL Tübinger Mischung
"Orient trifft Schwaben", sagte unsere Oma Emma immer, wenn es um ihre
Schwiegertochter ging. Nebenbei zauberte sie diesen leckeren Dattel-Dip und
vereinte die orientalische Frucht mit der aus heimischen Zutaten
hergestellte Gewürzmischung. Das Ergebnis: lecker...Schwierigkeitsgrad: ein
Kinderspiel.
Creme fraiche mit Frischkäse und Milch verrühren, Tübinger Mischung
unterrühren. Datteln und Knoblauch fein hacken und unterheben. Über Nacht
in den Kühlschrank. Fertig! Wenn Völkerverständigung nur so einfach
wäre...aber die Küche lehrt uns, dass es ganz einfach geht.

Selbstgemachte Maultaschen Tübinger-Art
Zutaten: Anleitung:
- 1 Packung Nudelteig
- 2 feingeschnittene Zwiebeln
- 60 gr. Speck
- 400 gr. Rahmspinat
- 1 kg Hackfleisch
- 3 Eier
- 5 EL Semmelbrösel
- 2 TL Salz
- 1 TL Tübinger Mischung
- 1 TL Oregano
Muss man sich diese Arbeit machen? Soll man sich diese Arbeit machen? Will man sich diese Arbeit machen?
JA!! Man muss, will und soll! Denn selbstgemachte Maultaschen sind (wenn Sie alle Zutaten beisammen haben) eine Arbeit in der Sie ganz mit sich und der Maultasche sind. Vergessen Sie Achtsamkeitsübungen, stehen Sie in die Küche und schwelgen Sie im Schnippeln, im Naschen, im Duft - und nebenbei entstehen so viele Maultaschen, dass man noch was einfrieren kann. Was will man mehr?

Zwiebeln und Speck in der Pfanne andünsten, mit Salz, Tübinger Mischung und Oregano würzen. Angetauten Rahmspinat dazugeben. Nach kurzem Aufkochen abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Hackfleisch mit Salz würzen. Eier trennen und Eigelb zum Hackfleisch geben, Semmelbrösel sowie den abgekühlte Spinat unterheben. Alles gut verkneten.

Nudelteig ausbreiten und mit der Hackfleisch-Spinat Masse bedecken. An einer Seite einen etwa 4cm dicken Streifen frei lassen und diesen mit dem gesammelten Eiweiß bestreichen. Von der anderen Seite den Teig aufrollen, an der Eiweißseite festdrücken. Rolle in etwa 5 Maultaschen schneiden.
Vorgang so oft wiederholen bis kein Teig oder keine Hackfleischmasse mehr übrig bleibt. Fertig!

Ob geschmelzt in Butter, überbacken mit Ei oder in der Brühe...bleibt Ihnen überlassen.

Das andere Rotkohl
Zutaten: Anleitung:
- 200 gr. Rotkohl
- 3 Kartoffeln
- Limonenöl
- 1 Zwiebel
- 1/2 TL Tübinger Mischung
Schon einmal schrieben wir eine tolle Rotkohlrezeptidee mit arabischem Kaffeegewürz auf. Die orientalischen Gewürze schmiegen sich fantastisch an den Kohl und das Ergebnis schmeckt so lecker, dass es Leute gibt, die uns sagten, in der Winterzeit mindestens zweimal pro Woche Kohl zu machen.
Die folgende Rotkohlidee stammt von einem Kunden, der uns in der Vorweihnachtszeit mit einem riesigen Pott Kartoffel-Rotkohl überraschte.

Rotkohl hobeln, Kartoffeln in dünne Juliennestreifen schneiden, Zwiebeln in Ringe schneiden.
In einer Pfanne werden die Zwiebeln angeschwitzt, Kartoffeln dazugeben und anbraten. Rotkohl unterheben. Mit etwas Salz und der Tübinger Mischung würzen.
Mehrmals wenden und die Kartoffel-Kohl Mischung kross werden lassen.

Weitere Informationen

laktosefrei nein
biologisch nein
Fairtrade nein
Herkunftsland Deutschland
Zielgruppe Feinschmecker
Lagerung kühl und trocken