Grüner Pfeffer

Hersteller: Safran Tübingen

4,90 €
enthält 7% MWSt, zzgl. Versandkosten
Menge: 20 g (245,00 € / 1 kg)
Stück:
+
-



Lieferzeit: ca. 3 Tage
Grüner Pfeffer

Beschreibung

Pfeffer wurde erstmals im 2. Jahrhundert vor Christus in seiner indischen Heimat erwähnt. Durch Alexander den Großen gelangte das Gewürz nach Europa. Da die arabischen Händler ein Pfeffermonopol aufbauten und die Herkunft des Pfeffers nicht preisgaben, wurde Pfeffer zu einem begehrten aber teuren Handelsgut. Daher kommt auch das Sprichwort des „gepfefferten Preises“.
Grüne Pfefferkörner sind die unreif geernteten Früchte des Pfefferstrauchs.

Eigenschaften: schmecken mild, fruchtig und mäßig scharf.

Verwendung: Suppen, Eintöpfe, Saucen, Ente, über Eis und Obstsalat. Nicht für jede Mühle geeignet!

Zutaten

Grüner Pfeffer

Rezepte

Grüner Pfeffer-Erdbeer-Sahne Eis
Zutaten: Anleitung:
500gr. Erdbeeren
450ml Sahne
50ml Kokosmilch
1 Esslöffel grünet Pfeffer
Pfefferminzblätter
Chili-Trüffel
Grüner Pfeffer und Erdbeeren - ein Klassiker. Wir machen unser Eis aber selber, denn das schmeckt besser! 500gr. Erdbeeren putzen, mit 450ml Sahne sowie 50ml Kokosmilch sowie einem Esslöffel zerstoßenem Grünen Pfeffer vermengen. Zauberstab her und gut pürieren. Ab damit ins Gefrierfach und mindestens 2 Stunden Geduld haben. Fertig ist das Erdbeer-Pfeffer Eis. Dekorieren Sie einfach mit frischen Erdbeerscheiben und einem Pfefferminzblatt. Raffiniert dazu sind auch unsere Chili-Trüffel, die Sie in leicht gefrorenem Zustand in feine Lamellen schneiden und über das Eis geben. So einfach kann selbstgemacht gehen und das Resultat wird alle umhauen. Viel Spaß!

Zitronenscheiben auf grünem Pfeffer Fladen (für 2 Portionen)
Zutaten: Anleitung:
2 gr. Hefe
150gr. Mehl
100gr. Couscous
Himalayasalz
schwarzer Pfeffer
italienisches Olivenöl
2 Zitronen
2 EL grüne Pfefferkörner
150gr. Creme fraiche
50ml Limettensaft
1 Bund Basilikum
Sauer macht lustig haben wir uns bei einem Mädelsabend gedacht und diese Zitronen-Pfeffer-Fladen erfunden.
Für den Fladen löst man erst einmal 2 gr. Hefe in Wasser auf. In einer Schüssel vermengt man 150gr. Mehl und 100gr. Couscous, fügt Himalayasalz, schwarzen Pfeffer, die aufgelöste Hefe und italienisches Olivenöl dazu. Mit den Händen alles gut durchkneten. Derweil der Teig 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruht, hatten wir Zeit für unseren Kaffeeklatsch und schälten nebenher 2 Zitronen, die danach in feine Scheiben geschnitten wurden, bevor es in der Küche weitergeht.
Teig in 2 Portionen teilen und ausrollen. 2 EL grüne Pfefferkörner im Mörser zerstoßen. Mit 150gr. Creme fraiche, 50ml Limettensaft und einer Prise Himalayasalz mischen. Fladen damit bestreichen. Die Zitronenscheiben auf dem Fladen verteilen und mit 1 Bund fein geschnittenem Basilikum bestreuen. Jetzt nur noch in den auf 200°C vorgeheizten Backofen damit, 10 Minuten warten, rausholen, reinbeißen, Gesicht verziehen, lustig sein :-)

Weitere Informationen

laktosefrei ja
biologisch nein
aus fairem Handel nein
Herkunftsland Indien
Zielgruppe Feinschmecker
Lagerung kühl, trocken und lichtgeschützt
Herstelleradresse Safran
Metzgergasse 13
72070 Tübingen
Deutschland